Gemeinde-
und Bezirkssuche

Sonntagsschule in Coronazeiten im Wohnzimmer

08.04.2020

Die öffentlichen Schulen sind eingestellt. Leider sind die herkömmlichen kirchlichen Unterrichtsangebote im Moment auch eingestellt.

 
/api/media/482223/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=638156cda2c4b49209f1166f8c56e306%3A1635786374%3A8215258&width=1500
/api/media/482224/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=9b9b6f780c7423b02a8bf79429613f16%3A1635786374%3A682505&width=1500
 

Kinder, die gerne mit andern Kindern Zeit verbringen, zusammen spielen und sich betätigen möchten, trifft die ausserordentliche Situation besonders hart. Alle kirchlichen Anlässe mit Kindern, die das Beziehungsnetz fördern und Kinder gemeinsame Aktivitäten erleben lassen, müssen im Moment verschoben oder abgesagt werden.


Die Lehrpersonen der verschiedenen Unterrichtsstufen sind an der Arbeit, alternative Wege zu finden, um den Kindern in einer sinnvollen Art Inhalte und Inputs aus den kirchlichen Lehrmitteln auf neuen Wegen zu übermitteln.


Die momentane Situation bietet den Eltern vermehrt Möglichkeiten, Gespräche in den Familien über unseren Glauben zu führen, biblische Geschichten zu erzählen oder gemeinsam in der Familie Filme und Videos über biblische Geschichten anzuschauen und zu besprechen. Auch Apps mit biblischen Inhalten können dazu verwendet werden. So kann Sonntagsschule plötzlich im Wohnzimmer stattfinden wie auf dem Bild ersichtlich. Begrüssenswert sind alle Ideen, um mit der Situation kreativ umzugehen. Das zeigen die Kinderzeichnungen von unserem Kirchenemblem beispielhaft.


Mit viel Kreativität und Geduld können die neuen Herausforderungen genutzt werden, um unseren Kindern aufzuzeigen, dass Gott sich zu allen Zeiten Menschen zugeneigt hat. In speziellen Zeiten war er denen, die nach ihm Ausschau hielten, jeweils auf besondere Art und Weise nahe. Darauf hoffen und vertrauen wir gemeinsam mit allen Familien auch in dieser Zeit – heute.